Lochmuster Strickanleitung

Lochmuster Strickanleitung für elegante Verzierungen

Der Vielfalt an filigranen Lochmustern, die auch Ajourmuster genannt werden, sind keine Grenzen gesetzt. Besonders gut sehen diese Muster bei einfacher, glänzender Wolle aus.

Die Lochmuster Strickanleitung ist rasch erklärt, denn ein solch edles Muster sieht wesentlich schwieriger aus, als es in Wahrheit ist.

Um Löcher zu stricken ist es notwendig Umschläge zu machen. Diese Umschläge können über- oder nebeneinander angeordnet werden, wichtig ist es, dass Sie den Arbeitsfaden immer von vorn nach hinten über Ihre Stricknadel legen. Meistens werden die Umschläge in der Rückreihe links abgestrickt – jeder Umschlag bildet eine neue Masche. Damit sich die Maschenzahl nicht vergrößert, müssen Sie in der gleichen Anzahl, in der Sie Umschläge stricken auch Abnahmen einarbeiten – diese sind in der Lochmuster Strickanleitung immer mit eingeplant.

Wie eine Spitze sieht das kleine zackenförmige Lochmuster aus. Auch diese Lochmuster Strickanleitung ist einfach und wirkungsvoll. Sie stricken fünf Randmaschen und machen dann Ihren ersten Umschlag. Die nächste Masche heben Sie ab, stricken die Übernächste und ziehen die Abgehobene darüber. Dann stricken Sie drei Maschen glatt rechts, die kommenden zwei Maschen werden wieder zusammen gestrickt, durch den folgenden Umschlag bleibt die Anzahl gleich. Diese Vorgehensweise wiederholen Sie bis zum Ende der Reihe. Alle Rückreihen werden gestrickt wie sie erscheinen.

In der dritten Reihe machen Sie den Umschlag um eine Masche versetzt, also über den zusammengestrickten Maschen der Vorreihe. Nach dem „Loch“ wird wieder abgestrickt, dann eine Masche glatt rechts und zwei Maschen zusammenstricken.
In der fünften Reihe werden die Dreiecke geschlossen in dem Sie die erste Masche abheben, die nächsten Beiden zusammenstricken und die abgehobene Masche darüber ziehen. Ab der siebten Reihe wiederholt sich das Ganze.

Das wichitge bei einer Lochmuster Strickanleitung ist die genaue Beachtung der Form der Abnahmen, damit das Strickbild gleichbleibt. Bleiben Sie mit dem Muster wenigstens drei Maschen vom Rand entfernt um einen sauberen Abschluss zu erhalten.

Weitere tolle Anleitungen